Rezension: Hard Liquor von Marie Graßhoff

Vorwort: Vielen Dank an den Lübbe Verlag und die Bloggerjury, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!


Verlag: lübbe
Genre: Urban Fantasy
Seitenanzahl: 528
Preis Paperback: EUR 15,00
Kindle-Edition: EUR 9,99



Klappentext

Tycho ist als Nachfahrin alter Götter übermenschlich stark. Besonders, wenn sie Alkohol trinkt. Nicht schlecht, um sich als Barkeeperin in New York gegen zwielichtige Typen zu behaupten. Doch auch nicht ohne Schattenseiten. Damit niemand jemals hinter ihr Geheimnis kommt, muss sie selbst ihren besten Freund Logan auf Abstand halten. Dann taucht auf einmal die attraktive Grayson in ihrem Leben auf, u nd Tycho hat zum ersten Mal das Gefühl, sich jemandem öffnen zu können. Aber Grayson hat ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt. Und als kurz darauf eine Sekte hinter Tycho her ist, um ihre Kräfte für sich zu beanspruchen, weiß sie nicht, wem sie vertrauen kann…

Meine Meinung

Tja, was soll ich sagen – bei Hard Liquor hat mich schon von Anfang an allein die Idee, die dahinter steckt, so sehr begeistert, dass ich es unbedingt lesen musste. Der Gedanke an eine New Yorker Barkeeperin, die durch Alkohol Superkräfte bekommt und dann als dunkler Rächer durch die Stadt zieht fand ich schon sehr cool. Und auch etwas, das mir so noch nie begegnet ist.

Daher bin ich froh sagen zu können, dass mich das Buch absolut nicht enttäuscht hat. Es war düster, es war spannend, actionreich und mit einer Prise Spice, was zusammen eine ziemlich perfekte Mischung war und sowas von Lust auf mehr macht!

Tycho hat zu Beginn des Buches selbst noch keine Ahnung woher ihre Fähigkeiten kommen, alles was sie weiß ist, dass Alkohol sie unbesiegbar macht. Sie lebt allein in einer winzigen Wohnung in New York, nachdem ihre Eltern getötet wurden und ihre Großmutter, die sie aufgezogen hat, ebenfalls gestorben ist. Einzig ihr bester Freund Logan ist noch an ihrer Seite mit dem sie alles teilen kann – nun ja, fast alles, denn von ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten weiß er natürlich nichts. Und dann kommt auf einmal Grayson daher, die sich irgendwie widersprüchlich verhält, aber irgendwie auch nicht…und schon im nächsten Moment findet sich Tycho in einer wilden Hetzjagd wieder, bei der sie erst einmal ausloten muss wer wirklich gut ist und wer böse.

Mehr möchte ich dazu eigentlich gar nicht sagen, denn es gibt in diesem Buch so viele Wendungen und Überraschungen, dass ich euch empfehlen würde es einfach zu lesen! Tycho war meiner Meinung nach eine wirklich tolle Protagonistin. Sie hat ihre Stärken, gleichzeitig aber auch Schwächen, die sie menschlich und dabei irgendwie sehr nahbar machen. Sie ist stark und weiß was sie will, aber sie hat auch Ängste. Gleichzeitig ist ihr Verhalten aber auch sehr nachvollziehbar.

Die Handlung ist ähnlich spannend wie die Charaktere selbst. Man wird von einem Extrem ins nächste geworfen. Man entdeckt ständig etwas neues und sieht förmlich, wie sich nach und nach alles zu einem großen Bild zusammensetzt. Auch der Schreibstil von Marie Graßhoff ist da wirklich toll und hat dafür gesorgt dass ich, trotz Klausurenphase, das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Sie hat es geschafft eine absolut spannende Urban Fantasy Welt zu erschaffen, hat aber trotz all der phantastischen Aspekte auch etwas Normalität in das Buch gebracht. Gerade diese Mischung war es, die mich letztlich vollkommen überzeugen konnte.

Fazit

Wenn ihr auf Urban Fantasy steht, wenn ihr auf düstere, actionreiche Geschichten steht, wenn ihr auf starke Protagonistinnen und übernatürliche Kräfte steht – worauf wartet ihr noch? Das hier ist euer Buch!

Bewertung

Das Buch war definitiv ein HIghlight und bekommt von mir 5/5 Monde.

🌕🌕🌕🌕🌕

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s